Lebenslauf
1970 Jochen Haubold wird in Karlsruhe geboren.
1989 Abitur in Ludwigsburg.
1989 - 1991 Zivildienst
1991 - 1993 Ausbildung zum Metallbauer Fachrichtung Metallgestaltung Kunstschmiede Hoefling/Kirchheim a.N. Berufsfachschule Göppingen.
1994 Verbrachte ein halbes Gesellenjahr in Leipzig In der Kunstschmiede Althammer, Baalsdorf hauptsächlich Restaurierungsarbeiten.
1995 - 1996 Arbeitet im Hammerwerk Wimpff in Stuttgart Weilimdorf, einer Freiformschmiede. Fertigt nahtlose Ringe und Flansche am Fallhammer.
Während dieser Zeit nahm er an Kursen im Europäischen Zentrum für Denkmalpflege in Venedig (Alfred Habermann) und in Wien (Walfried Huber) teil.
Mai 1998 Kauf der Alten Dorfschmiede mit Wohnhaus in Löchgau aus dem Besitz der Familie Fuchs.
1998 - 2004 Erziehungsurlaub mit den Kindern Jana, Ellen und Tom.
Renovierungsarbeiten an Haus und Schmiede. Neugenehmigung zum Betrieb der Schmiede.
2005 Erste Großprojekte: Grabstele aus zwei 80kg V2A Schmiedestücken und Sandstein und einer freistehenden Sonnenuhr.
2007 Schmieden eines Schildnagels für Hinweistafeln zum Dorfrundgang in der Gemeinde Löchgau.
2011 Schmieden einer Skulptur für das Löchgauer Nagelmuseum. Gestaltung und Herstellung der Türgriffe in Form von großen Nägeln.